! LASPORT 2.3 Update-Informationen

Zusätzliche Dokumentationen zu Bestandteilen von LASPORT stellen wir LASPORT-Nutzern auf Anfrage gerne zur Verfügung.


Häufig gestellte Fragen

1


Bekannte Probleme

Problem 2019-01-22
Betroffen Lasport bis 2.3.7

Titel

Monitor-Rechnung für ein Flugtagebuch ohne Rollzeiten
Beschreibung

Sind im Flugtagebuch keine Rollzeiten angegeben, dann bestimmt LASPORT gemäß der Programmbeschreibung die Rollzeit aus der vorgegebenen, mittleren Rollgeschwindigkeit (Parameter IdleVelocity (m/s)). Wenn jedoch in der Datei _traffic.csv, so wie bei Szenario-Rechnungen verwendet, von 0 verschiedene mittlere Rollzeiten pro Rollweg angegeben sind (Abschnitte [TABLE.IDLEWAYS.ARRIVAL.MINUTES] und [TABLE.IDLEWAYS.DEPARTURE.MINUTES]), dann werden diese verwendet. Zudem kann die mittlere Rollgeschwindigkeit in der Benutzeroberfläche nicht geändert werden.

Workaround Die mittleren Rollzeiten in Datei _traffic.csv auf 0 setzen, damit bei fehlenden Rollzeiten im Tagebuch die mittlere Rollgeschwindigkeit zum Einsatz kommt. Bei Bedarf eine Änderung der mittleren Rollgeschwindigkeit direkt in der Projektdatei _project.csv vornehmen.
Behoben am -

Behobene Probleme

Problem 2017-06-27
Betroffen Lasport 2.2.0 bis 2.2.12

Titel

Ergebnisauswertung für den Mai 2017
Beschreibung

Das Werkzeug Lopxtr aus dem LASAT-Werkzeugkasten liest die Tagesmittel ein und prüft die Konsistenz von Tages-Indizes im Dateinamen (beginnend in LASPORT mit 1 für den 01.01.1990) und der Anzahl der Dateien. Der Index i2 der letzten Datei minus der Index i1 der ersten Datei plus 1 ergibt die Anzahl n der Dateien, n = i2 - i1 + 1.

Ein Problem tritt im Mai 2017 auf. Hier geht der Index von 9999 auf 10000 über und in der internen Sortierung der Dateinamen ist 10000 der Index der ersten Datei und 9999 der Index der letzten Datei. Das ergibt n = 9999 - 10000 + 1 = 0 und das Werkzeug merkt, daß hier etwas nicht stimmt und bricht mit einer Fehlermeldung ab.

Im Patch 2.2.13 (Lopxtr 1.1.31) wurde die Indexprüfung verbessert.

Workaround -
Behoben am 2017-06-27 (2.2.13, Lopxtr 1.1.31)

Problem 2016-07-20
Betroffen Lasport 2.2.0 bis 2.2.11

Titel

Übernahme der Tagesgang-Auswertung eines Flugtagebuches in ein bestehendes Projekt
Beschreibung

Bei der statistischen Auswertung eines Flugtagebuches wird der Tagesgang in der Zeitzone des Flugtagebuches ausgewertet und als Tabelle ausgeschrieben. Beim Import in das bestehende Projekt wird diese Tabelle unverändert übernommen, auch wenn das Projekt eine andere Zeitzone als das Flugtagebuch hat.

Workaround Für Auswertung und Import dieselbe Zeitzone im Flugtagebuch und Projekt verwenden.
Behoben am 2016-07-20 (2.2.12; die Auswertung findet in der Zeitzone des Projektes statt)


Problem 2016-03-07
Betroffen Lasport 2.2.0 bis 2.2.10, Monitor-Rechnung mit einem Tagebuch, das eine gültige Spalte AOD und keine gültige Spalte GCD enthält

Titel

Automatische interne Ergänzung der great circle distance (GCD)
Beschreibung

Ist in einem Flugtagebuch keine gültige GCD (great circle distance) angegeben, dafür aber die Spalte AOD (airport of destination) mit gültigen Einträgen, dann kann die GCD bestimmt werden, um daraus im Fall mehrerer Unterprofile desselben Steigprofil-Namens das geeignete herauszusuchen. Diese Ergänzung kann explizit in der Bearbeitung des Flugtagebuches unter Menü "Flugtagebuch" erfolgen. Für die Ergänzung wird die Liste der Flughäfen, die Teil der LASPORT-Datenbank ist, benötigt. Die Liste wird intern eingelesen, wenn das Tagebuch im Menü "Flugtagebuch" bearbeitet wird. Bei einer anschließenden Emissions- oder Ausbreitungsrechnung wird, wenn die Voraussetzungen gegeben sind, diese Ergänzung aber auch intern automatisch vorgenommen. Wird jedoch die Rechnung durchgeführt, ohne daß seit Programmstart Ergänzungen im Menü "Flugtagebuch" durchgeführt wurden, steht die Flughafen-Liste intern nicht zur Verfügung und die automatische Ergänzung entfällt. Das kann bei der Emissionsberechnung zu Unterschieden von ein paar wenigen Prozent für die Segmente TG, CI und CF führen, bei AzB-Profilen ist in der Regel nur die Flugzeuggruppe Large betroffen.

Workaround Entweder die GCD im Tagebuch explizit ergänzen oder nach einer Ergänzung des Tagebuches und vor einer Emissions- oder Ausbreitungsrechnung das Programm neu starten.
Behoben am 2016-03-07 (2.2.11; es wird grundsätzlich keine automatische interne Ergänzung vorgenommen, sondern standardmäßig so wie beim Neustart im Zweifelsfall das Unterprofil mit der zweitkleinsten GCD verwendet).


Problem 2015-11-05
Betroffen Lasport 2.2.0 bis 2.2.10

Titel

Auswahl von Konzentrationsdateien im Menü "Konzentrationen"
Beschreibung

Bei der Auswahl einer Datei mit den Auswahlboxen wird zu Perzentilen wie bei Konzentrationsdateien auch die Darstellung der Streuung angeboten. Eine entsprechende Datei gibt es jedoch nicht, da für Perzentile keine Streuungen berechnet werden. Bei der Auswahl einer Zeitreihendatei wird im Fall von geschachtelten Netzen der Dateiname falsch festgelegt (mit Netzkennung, z.B. 01, die aber tatsächlich im Dateinamen nicht vorhanden ist).

Workaround Die Auswahl einer Streuung bei Perzentilen ignorieren und bei Netzschachtelung die Auswahl einer Zeitreihendatei explizit vornehmen.
Behoben am 2015-11-05 (2.2.10)


Problem 2015-05-27
Betroffen Lasport bis 2.2.5

Titel

Fortsetzung der Steigprofile über ihre Definitionshöhe hinaus bei Emissionsrechnungen
Beschreibung

Bei Emissionsrechungen mit profilbasierten Times-in-Mode und einer vorgegebenen Maximalhöhe, die über der Definitionshöhe eines Steigprofils liegt, wird das Steigprofil nicht wie in der Ausbreitungsrechnung mit konstanter Steigung fortgesetzt, sondern als flach bis zur Entfernung von 50km angenommen. Das führt auf eine erhöhte Emission im Segment CF in der Datei LspEmis.log (im Gegensatz zur Datei LspTrans.log). Für zertifizierungsbasierte Profile ist die kleinste Definitionshöhe der Profile 915.0 m, für leistungsbasierte Profile ist die Definitionshöhe der Profile 914.4 m.

Workaround Die Maximalhöhe zur Berechnung der Emission (Menü "Auswertung" bzw. Parameter "Zmax" in Datei _analyse.csv) nicht höher wählen als 915.0 m bei zertifizierungsbasierten Emissionsrechnungen und nicht höher als 914.4 m bei leistungsbasierten Emissionsrechnungen.
Behoben am 2015-05-27 (Lasport 2.2.6)

1